Beutel, Folien & Passiertücher

Diese kleinen Utensilien sind in jeder Küche ein Muss. Frischhaltefolien, Aluminiumfolien, Küchentücher, Backpapier, Passiertüchern, davon kann man nie genug haben. Ob auf Rolle, zugeschnitten oder vorportioniert, jeder Anwendungsfall hat seine Besonderheiten.

Rückstandsloses Filtern von trüben Flüssigkeiten mit Passiertüchern

Passiertücher sind feinmaschige Stoffstücke, die sich besonders zum Filtern von Flüssigem und Musigem eignen. Passiertücher werden auch Siebtuch, Durchseihtuch oder Filtertuch genannt. Mit den feinmaschigen Tüchern werden um feste Stoffe aus flüssigen Lebensmitteln herausgefiltert. Und die Flüssigkeit somit geseiht, das heißt, von trübenden Feststoffen entfernt. Häufige Nutzungseinsätze der Passiertücher sind zum Filtern feiner Soßen ohne Klümpchen oder klare Suppenessenzen. Aber auch bei Obst- und Gemüsesäften oder bei der Herstellung von Fruchtgelees und aromatisiertem Essig, den Sie mit Kräutern und anderen Zutaten angesetzt haben, ist der Einsatz der Passiertücher für das rückstandslose Herausfiltern der Trüb- oder Schwebstoffe sehr empfehlenswert.

Mit Frischhaltefolien und Aluminiumfolien hygienisch verpacken

Frischhaltefolien und Aluminiumfolien helfen zum einen, Lebensmittel fachgerecht und hygienisch zu aufzubewahren, aber auch zum Verpacken der Speisen, wenn diese ToGo, also zum Mitnehmen, produziert werden. In unterschiedlichen Breiten und unterschiedlichen Eigenschaften werden die Aluminiumfolien wie auch die Frischhaltefolien auf Rollen geschickt. Passende Folienspender erleichtern den täglichen Gebrauch der Lebensmittelfolien enorm und sorgen für ein einhändiges Benutzen der Folien.



Artikel 1 - 20 von 27